Onlineportal Michael Stolle..Michael FACEBOOK.com..Michael MySpace.com..Michael Twitter.com..Michael Youtube.com..Michael WeBlog

GÄSTEBUCH..HELP..SITEMAP..UpDATE..WEBMASTER..ZENTRAL-FORUM

HOME.

SUCHE.

CHAT.Hallo! Nur wenn Du Michaels Photo siehst, ist er online!.

DEINE.FRAGEN.

KONTAKT.

IMPRESSUM.

Susann und Michael direkt schreiben! UpDate:.23.11.2016

SEITE fa31

.

.
Seiteninhalt
Pilzinfektionen

Alles zum Thema Pilze
.

Kein Mädchen, keine Frau ist vor ihnen sicher. Pilze, Pilzinfektionen gehören heute zu den häufigsten Erkrankungen des Genitalbereichs. Und fast jedes Mädchen, jede Frau hat wenigstens einmal in ihrem Leben unter dieser Krankheit zu leiden. Pilzbefall im Bereich der Scheide ist aber k e i n e Geschlechtskrankheit und mit Medikamenten meist schnell und auch recht zuverlässig zu beseitigen.

.

WIE KANN MAN SICH EIGENTLICH MIT PILZEN INFIZIEREN?
Übertriebene Körperhygiene kann den natürlichen Säureschutz zerstören und Pilzinfektionen begünstigen. Auch enge, luftundurchlässige Unterwäsche aus Kunstfasern oder nasses Badezeug lässt ein perfektes Pilzklima entstehen. Oft sind Saunen und Fremdtoiletten bereits mit Pilzen infiziert. Bei Benutzung können die Pilze auch hier übertragen werden. Auch ein übermässiger Genuss von Süssigkeiten lässt Pilze wachsen.

KANN MAN EINE PILZINFEKTION SELBST BEHANDELN?
Die Antwort sollte mit Blick auf die Gesundheit "NEIN" heissen.

WARUM DER GANG ZUR ARZTPRAXIS SO WICHTIG IST?
Zunächst einmal stellt der Arzt durch einen Abstrich (siehe oben, Untersuchungen Frauenarzt) fest, welcher Pilz die Scheidenerkrankung hervorgerufen hat. Bei wiederholter Infektion wird eine Pilzkultur angelegt, bei der sich der Pilz nach ein bis zwei Tage genau feststellen lässt. Die Behandlung erfolgt dann durch schonende Medikamente, die aus einer Kombination aus Vaginalcreme und Vaginaltabletten bestehen.

WIE LANGE DAUERT SO EINE BEHANDLUNG?
Schon nach ein bis zwei Tagen verschwinden meist die äusseren Anzeichen wie Jucken und Brennen. Das bedeutet aber nicht, dass alle Pilze vernichtet sind. Haltet deshalb die Therapieanweisung - meist drei bis sechs tage - konsequent ein, um einen Rückfall zu vermeiden. Um eine Neuansteckung zu vermeiden, sollte der Partner mit der Vaginalcreme seinen Penis einreiben.

BEACHTE!
Benutze niemals lange Binden oder Slipeinlagen länger als 2-3 Stunden. Häufiges wechseln ist besser, als hinterher diese Beschwerden in kauf zu nehmen. Häufiges waschen der Scheide am Tag ist nicht gut, weil sie auch austrocknen kann und die Haut entzünden kann.


Verschleppte Pilzinfektion und Schweigepflicht des Arztes !
.

Seit fast zwei Jahren habe ich eine Pilzinfektion. Der Ausfluss schon nicht mehr da, aber das verdammte Juckgefühl macht mir immer noch zu schaffen. Doch ich gehe nur zum Arzt, wenn ich absolut sicher sein kann, dass der meinen Eltern nichts sagt. Bitte hilf mir und erkläre mir, wie das genau funktioniert mit der Schweigepflicht. Und wenn ich zum Arzt gehe, was macht der dann mit mir? Kann ich zum Hausarzt gehen? Den kenne ich nämlich und finde ihn auch nett. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Tausend Dank im voraus für die Hilfe! (Sabrina, 13 Jahre)

Es ist sehr gut, dass Du Dich entschlossen bist, einen Arzt aufzusuchen, denn mit einer unbehandelten Scheideninfektion ist wirklich nicht zu spassen.

Zu Deiner Frage: Ja, Du kannst zu Eurem Hausarzt gehen. Bitte Deine Eltern wegen einer anderen Geschichte (Halsschmerzen, Kopfweh, Erkältung oder Magendrücken usw.) um die Versichertenkarte. Geh damit zum Hausarzt und bitte ihn ausdrücklich, alles mit Dir Besprochene und alle Einzelheiten Deiner Pilzinfektion vertraulich zu behandeln und Deinen Eltern nichts zu sagen. Ich bin mir sicher, dass er sich daran hält, besonders, wenn Ihr einen guten Draht zueinander habt.

Bei der Untersuchung musst Du kurz den Slip ausziehen (deswegen am besten einen langen Rock anziehen, das ist weniger Umständlich!), und er guckt sich Deine Scheide an, besonders den bereich um die Harnröhre und den Scheideneingang. Möglicherweise überweist er Dich dann auch gleich an einen Urologen oder Frauenarzt zur Weiterbehandlung.

Dafür gibt es dann einen Überweisungsschein, von dem Deine Eltern ebenfalls nichts erfahren. Das ist eine Sache zwischen Dir und den Ärzten. Tja, und dann gehst Du einfach dahin und nimmst Medikamente ein, die der Arzt Dir aufgeschrieben hat - und dann wirst Du bald wieder gesund sein. Das ist auch schon alles. Geh nur bald dorthin!

.

ZURÜCK_fa30 WEITER_fa32


NICHTKOMMERZIELLER WEBAUFTRITT VON GOMICHA.de - LEIPZIG - NÜRNBERG

.

..